Kinderdirndl für kleine Madl und die Geschichte zum Dirndl

Kinderdirndl für kleine Madl und die Geschichte zum Dirndl

Kinderdirndl für kleine Madl und die Geschichte zum Dirndl

Wie Ihr alle wisst liebe ich die Berge, die Alpenregion, sowie Bayern mit seiner Mentalität und seinen Trachten. Hin und wieder finde ich dann im Internet Kleidungsstücke für Lina denen ich kaum widerstehen kann.  So geht es mir auch aktuell bei total hübschen Kinderdirndl die ich gerade wieder entdeckt habe. Ihr könnt die tollen Dirndl hier finden. Sie laden direkt zum Träumen ein. Aber wisst ihr eigentlich wo das Dirndl seinen Ursprung hat? Ich erzähle es Euch.

Die Geschichte zum Dirndl

Das Dirndl war im 19. Jahrhundert das Arbeitsgewand junger Dirnen, also Mägde, meist niederen Standes. Über dem Hemd trug man damals das sogenannte „Leiblgwand“ und eine Schürze. Diese Schürze wurde meist aus Bettwäsche genäht und war überwiegend einfarbig oder selten auch mit Blumen-oder Rankenmuster verziert. Den Namen Dirndl erhielt das Kleidungsstück also von seiner Trägerin der Dirne. Wichtig für das damalige Dirndl war, dass es strapazierfähig, praktisch und einsatzfähig für Wald, Wiese, Stall und Hausarbeit war. Einfache, billige und leicht zu tragende Stoffe ohne Verzierungen wurden damals noch beim Dirndl bevorzugt. Erst in den 30er Jahren wurde das Dirndl durch Landurlaube auch bei gut verdienenden Städterinnen zum Trend und Tracht wurde zu einem angesagten, eigenen Modethema. Filme wie „Im weißen Rössl“ setzen weitere Trends und das Dirndl entwickelte sich weiter und wurde immer eleganter und ausgefallener. Aber erst seit etwa Anfang der 90er Jahre ist das Dirndl auch ein Trendkleidungsstück auf Volksfesten. Die ursprüngliche und historische Tracht hat übrigens im Vergleich zum Dirndl andere Merkmale. Hier weisen Schnitt, Ausstattung und Farbkombinationen ganz bestimmte Merkmale auf, womit man die Trägerin einer Region und früher auch einer sozialen Schicht zuordnen kann.

Der Shop mit den Kinderdirndl

Zurück zu meiner Dirndl-Träumerei. Die Dirndl die ich entdeckt habe sind von der Marke „Krüger“. „Krüger“ steht für traditionelle und gleichzeitig moderne Dirndl- und Trachtenmode. Ich würde sagen man sieht der Mode an, dass Tradition auf ein kleines Stück Extravaganz, also das gewisse Extra, trifft. Gerade die Kinderdirndl sind sehr hübsch mit verspielten Details versehen. Ich stelle Euch gerne Mal zwei Exemplare vor. Einfach weil ich die Sachen total hinreißend finde. Direkt zum Verlieben.

Die Kinderdirndl

Meine beiden Favoriten sind diese beiden:

 

Kinderdirndl

Quelle:

Wegen der tollen Schleife…

Kinderdirndl

Quelle:

…und dieses wegen der schön verzierten Schürze.

Klasse finde ich aber auch die Schuhe, die es passen für Kids zum Dirndl gibt.

Kinderdirndl

Quelle:

Gefallen Euch Dirndl auch so gut oder habt ihr gar eine ganz andere Tracht im Schrank? Zu welchen Anlässen tragt ihr diese bzw. Eure Kids? Ich freue mich auf Kommentare.