Eine Taufe organisieren – darauf solltet ihr achten!

Eine Taufe organisieren – darauf solltet ihr achten!

Die Taufe ist im katholischen und evangelischen Glauben eines der heiligsten und wichtigsten Feste überhaupt. Gott tritt direkt mit dem Täufling in Verbindung und das Kind wird in die christliche Gemeinde aufgenommen. Egal, ob ihr als Eltern derselben Religion angehört, verheiratet oder alleinerziehend seid – eine Taufe ist immer möglich und wird von Katholiken wie auch Protestanten anerkannt.

Taufe

Bildquelle: https://pixabay.com/de/taufe-baby-neugeborene-kleinkind-547222/

Wer eine Taufe organisieren möchte, muss einiges bedenken. Wir haben euch eine Checkliste erstellt, damit der große Tag eures Kindes zu einem vollen Erfolg werden kann.

Die Paten auswählen

Obwohl die Anzahl der Taufpaten nicht festgelegt ist, entscheiden sich viele Eltern für zwei Taufpaten. Diese stammen oftmals aus der eigenen Familie oder dem engen Freundeskreis. Die Taufpaten sollen die Eltern bei der christlichen Erziehung unterstützen und nehmen eine wichtige Rolle im Leben des Kindes ein. Wer ausgewählt wird, sollte bestimmte Werte mitbringen und zuverlässig sein. Das ist eine Entscheidung, die oftmals gar nicht so leicht fällt.

Achtet darauf, dass nicht jeder Pate werden kann. Wird ein Kind katholisch getauft, müssen auch die Paten der katholischen Kirche angehören. Bei den Protestanten ist diese Regelung von Landeskirche zu Landeskirche unterschiedlich. Manchmal ist es ebenfalls möglich, dass ein Familienmitglied oder ein Familienfreund einer anderen Konfession als Pate bestimmt werden kann. Grundsätzlich gilt jedoch, dass der Taufpate der ACK angehören muss.

Das Taufdatum festlegen

Bevor die Tauffeier geplant werden kann, muss ein Taufdatum festgelegt werden. In der Regel solltet ihr euch 6 bis 8 Wochen vor eurem Wunschtermin mit dem zuständigen Pfarrer oder der zuständigen Pfarrerin in Verbindung setzen, um einen Termin zu vereinbaren. In vielen Gemeinden wird der Taufgottesdienst im regelmäßigen Sonntagsgottesdienst gefeiert. Oftmals ist es ebenfalls möglich, die Taufe in Verbindung mit einem christlichen Fest oder einem besonderen Tag zu planen.

Taufe

Bildquelle: https://pixabay.com/de/priester-pfarrer-bibel-christentum-2711054/

Denkt daran, eure Personalausweise, die Geburtsbescheinigung, eine Bescheinigung der Kirchenzugehörigkeit der von euch ausgewählten Paten sowie eure Taufscheine mitzubringen. Überlegt euch ebenfalls, welche Lieder gesungen werden sollen. Fragt außerdem, ob Fotos gemacht werden dürfen und ob ihr den Taufspruch und die Taufkerze selber auswählen könnt.

Eine Location bestimmen, das Essen planen

Sobald die Rahmenbedingungen für den Taufgottesdienst geklärt und ihr die richtigen Paten bestimmt habt, geht es an die Planung einer Tauffeier. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Die Feier in einem Restaurant planen
  • Die Feierlichkeit zu Hause planen und das Essen bei einem Catering-Service bestellen
  • Die Feier zu Hause planen und das Essen selber machen

Da sich Kleinkinder zu Hause am wohlsten fühlen und zwischenzeitlich gern ein Nickerchen machen, entscheiden sich viele Eltern für eine Feier in den eigenen vier Wänden. Wer keine Lust hat, selber zu Kochen und sich um die Verpflegung zu kümmern, kann einen Catering-Service buchen. Hier müsst ihr berücksichtigen, wie groß das Budget ist, wie lang eure Gästeliste ist und natürlich, ob ausreichend Platz zum Sitzen und Feiern vorhanden ist.

Tipp:

Ihr habt ausreichend Platz zur Verfügung aber nicht ausreichend Stühle und Tische? Eure Nachbarn sind sicherlich gern behilflich und helfen mit einer Bierzeltgarnitur, einem Gartentisch und einigen Stühlen aus. Dekoriert mit einheitlichen Tischdecken, Blumen und Kerzen wird selbst ein Biertisch zu einer schönen Festtafel.

Taufeinladungen versenden

Nun ist es an der Zeit, eure Freunde und eure Familie zu benachrichtigen und über das anstehende Fest zu informieren. Schöne Taufeinladungen könnt ihr ganz einfach selber machen oder im Internet bestellen. Denkt daran, die Urzeit für den Taufgottesdienst, die Anschrift der Kirche und natürlich die Location der Feiern anzugeben, damit alle Gäste zur richtigen Zeit am richtigen Ort erscheinen.

Eine Taufkerze kaufen

Eines der schönsten Symbole im christlichen Glauben ist die Taufkerze. Das Kerzenlicht symbolisiert die Auferstehung Jesu und soll den kommenden Lebensweg des Kindes erhellen. Wir haben einen tollen Onlineshop gefunden, in dem individuelle Taufkerzen mit Namen und Datum angefertigt werden.

taufkerze

Moderne Taufkerzen von kleinesfuechslein.de

Moderne, kindgerechte Designs und eine liebevolle, filigrane Gestaltung machen diese Kerzen besonders und rücken die Taufzeremonie in ein schönes, persönliches Licht. In dem Shop erhaltet ihr übrigens ebenfalls passende Lichthüllen, Taufeinladungen und Tischkarten, die das wunderschöne Design der Taufkerze aufgreifen.

Dekoration und Feinschliff

Um das Fest für eure Familie und eure Gäste unvergesslich zu machen, darf eine geschmackvolle, stimmige Dekoration nicht fehlen. Wir empfehlen, Blumen, Tischdecken, Kerzen, Servietten und Co. farblich aufeinander abzustimmen, um ein harmonisches Gesamtbild zu zaubern.

Der Feinschliff beinhaltet jedoch nicht nur die Tisch- und Raumdekoration, sondern auch, dass eure Gäste sich wohlfühlen. Sind Vegetarier unter den Gästen oder gibt es eventuell Unverträglichkeiten, die berücksichtigt werden sollten? Fragt nach und gebt im Lokal oder bei eurem Caterer Bescheid, damit Extrawünsche rechtzeitig eingeplant werden können.

Tipp:

Sicherlich sind auch Kinder bei eurer Tauffeier willkommen. Denkt daran, Spielzeug bereitzulegen, damit sich die kleinen Gäste nicht langweilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.