Vögel als Haustiere – Von Wellensittichen und Papageien

Vögel als Haustiere – Von Wellensittichen und Papageien

Heute möchte ich einen weiteren Beitrag zu unserer neuen Kategorie “Haustiere” schreiben. Diesesmal widme ich mich den Vögeln und gehe auf Wellensittiche und Papageien ein. Vögel können ganz wunderbare Haustiere sein.

Der Wellensittich

Vor dem Kauf eines Wellensittichs sollte man bedenken, dass die Vögel bis zu 10 Jahre (und manchmal auch älter) werden können. Ein Wellensittich ist somit keine Anschaffung für eine kurze Zeit. Auch ein Wellensittich benötigt wie alle anderen Haustiere, eine gute artgerechte Haltung. Neben einer vor Zugluft geschützten, großen Vogelvoliere mit Beschäftigungsmöglichkeiten und Futterstellen benötigt der Wellensittich auch hin und wieder die Möglichkeit zum Freiflug in der Wohnung. Da Wellensittiche sehr reinliche Tiere sind fühlen sich die Vögel in einem Käfig der regelmäßig gereinigt wird um so wohler. Bei der Reinigung des Käfigs müssen neben dem Boden auch die Sitzstangen, das Spielzeug und das Käfiggehäuse gesäubert werden. Für den Boden des Käfigs eignet sich Vogelsand, da dieser auch von den Vögeln für die Verdauung benötigt wird. Wer Obstbaumzweige anstatt Plastikstangen im Käfig verwendet hilft dem Wellensittich auf natürliche Art bei der Krallenpflege. Zur Schnabelpflege empfiehlt es sich Sepiaschalen oder Picksteine anzubieten. Das Gefieder pflegt der Wellensittich gerne durch ein Bad in einem Badehäuschen oder durch das vorsichtige Besprühen mit Hilfe einer Pflanzensprühflasche. Körnerfutter und Saaten bilden die Grundnahrung des Wellensittichs. Außerdem freuen sich die bunten Vögel über Knabberstangen, Obst, Gemüse und Salat.

Vögel

Der Papagei

Der ganz große Bruder des Wellensittichs ist der Papagei. Die Haltung und Pflege der Papageien ist ählich wie die bei einem Wellensittich, jedoch alles um ein vielfaches größer und somit auch nochmals ein ganzes Stück aufwendiger. Unterscheiden muss man hier auch, dass der Schanbel eines Papageis wesentlich größer ist und mehr Kraft hat als der eines Wellensittichs und das dies ordentlich weh tun kann.

Wellensittich und Papagei

Da sowohl Wellensittiche, als auch Papageien sehr soziale Tiere sind sollte man die Tiere nach Möglichkeit nicht alleine halten. Es empfiehlt sich hier nach einem ausreichend großen Käfig zu schauen in dem sich immer mindestens ein Vogelpaar wohlfühlt. Im Sommer freuen sich die Vögel auch über eine Voliere im Garten. Viele Volieren gibt es auch mit Rollen, so dass der Transport von drinnen nach draußen relativ leicht machbar ist. Papageien gehören neben den Raben und Spechten zu den Vogelarten mit der höchsten Intelligenz. Sowohl Papageien, als auch Wellensittiche können mit ausreichend Training, viel Geduld und genügend Zutraulichkeit sprechen lernen. Die Sprachfähigkeit beruht hierbei auf der Beweglichkeit der Zunge.

Fazit

Beide Vogelarten können viel Spaß bereiten. Für Kinder geeigneter sind jedoch sicher Wellensittiche, da diese aufgrund ihrer Größe pflegeleichter sind und eventuell sind sie ja der Einstieg in eine spätere Papageienwelt.

Allen Tierfeunden noch eine schöne Woche 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *