Zahnen – warum müssen Zähne so doll weh tun?

Zahnen – eine schmerzhafte Phase oder einfach die blöden Zähne…

Jeder kennt es, jeder hat es hinter sich gebracht – das Zahnen. Auch wenn sich wohl keiner mehr an seine eigenen ersten Zähne erinnern kann, kann man nachempfinden wie schmerzhaft das Alles sein muss. Jede Mama und jeder Papa leidet in der Zeit der ersten Zähnchen wohl mit dem Kind. Erst schießen die Zähne in den Kiefer ein, dann drücken sie sich langsam hoch bis sie schließlich endlich das Zahnfleisch durchbrechen. 

Zähne

Auch wenn ich mich nicht mehr an meine eigenen ersten Zähne erinnern kann ist der Schmerz den dieser Vorgang mit sich bringt fühlbar. Bei uns war und ist es eine qualvolle Zeit mit vielen Tränen, viel Sabber, viel Durchfall und vielen starken Nerven. Bis die ersten beiden Zähne kamen dauerte es bis fast zum 11. Monat. Dann kamen beide auf einmal, zeitgleich, mit soviel Schmerzen das wir Tage hatten die nur mit Zäpfchen überstanden werden konnten. Mit der Zeit wurden wir schon zu wahren Zahnungsexperten. Ob nun Zahnungsgels, Globuli, Beißringe, usw. vieles kann in dieser Zeit hilfreich sein. Sehr gut geholfen haben uns Osanit Globuli, Viburcol Zäpfchen und die MAM-Zahnbürste. Diese Zahnbürste massiert das Zahnfleisch und kann dabei gleichzeitig als Beißbürste benutzt werden. Durch die längliche Form erreicht man die entsprechenden Stellen auch leichter als mit einem normalen Beißring. An manchen Tagen waren auch die Veilchenwurzel und gekühlte Beißringe hilfreich. Das beste Zahnungsgel war für uns Kamistad Baby. Dieses Gel mit leichtem Honiggeschmack kühlt und lindert sanft die Entzündungsschmerzen des Zahnfleischs beim Zahnen. Unsere Erfahrungen und Tipps haben wir ausführlich in einem separaten Beitrag für euch zusammengefasst. Zwar muss auch hier jeder den für sich richtigen Weg finden, aber wir hoffen Euch mit ein paar Tipps ein wenig helfen zu können. Mittlerweile nähern wir uns dem Ende der ersten Zähne. Ja, die Zeit geht vorbei und auch wenn ein Kind sehr schwer zahnt ist diese Phase zu überleben 😉 Am Ende kann man doch drüber lächeln 🙂