Budo für Kids – Kampfkunst für Kinder.

Budo für Kids.

Bodo ist keine eigene Sportart, sondern ein Sammelbegriff für die asiatischen Kampfkünste. Asiatische Kampfkünste sind für die Kleinsten schon geeignet. Kinder lernen mit viel Spass und Freude wie sie sich bewegen. Einfache Techniken und Bewegungen sind die Grundlage für Judo, Karate oder Aikido. Selbstverständlich kommt bei den Kindern auch das Spielen nicht zu kurz.

Kampfkunst für Kinder

Kampfkunst und Kinder widersprechen sich keinesfalls. Budo ist schon für Kinder ab einem Alter von ca. 6 Jahren hervorragend geeignet, um die Sinne zu schärfen und koordinierte Bewegungsabläufe zu erlernen und zu festigen. Trainingseinheiten für Kinder sind so strukturiert, dass sie sich schnell in der Kampfkunst zurechtfinden können. Besondere Fähigkeiten oder Vorkenntnisse sind für Budo nicht erforderlich, eine passende Bekleidung kann z.B. bei Phoenix Budo bestellt werden. Hier können Jungen und Mädchen gemeinsam Spass an sportlicher Betätigung entwickeln. Neben dem Sport wird den Kindern gleichzeitig der soziale Umgang untereinander beigebracht. Die soziale Erziehung geschieht spielerisch und wird von den Kindern nicht als Unterricht wahrgenommen.

Budo

Budo für Fitness und Selbstsicherheit

Mit Budo haben selbst unsere Kleinsten schon die Möglichkeit, sich motiviert und zielstrebig mit einer spannenden Freizeitbeschäftigung zu befassen. Regelmässige sportliche Betätigung dient nicht nur der körperlichen Fitness, sondern auch der geistigen. Sie schafft auch bei unseren Kindern schon einen Ausgleich zum Alltag und dient dem Aufbau sozialer Kontakte. Mit Budo werden Kinder mental gestärkt und vor übermässigem Stress oder Depressionen geschützt. Die Idee, sich mit Alkohol oder Drogen einen Ausgleich zu schaffen, entsteht bei sinnvoll geforderten Kindern erst gar nicht. Mit dem Kampfsport gehen sie eine sinnvolle Freizeit nach und geraten nicht in Versuchung, unter negativen Einfluss zu geraten. Durch ein regelmässiges Training werden unsere Kids motorisch geschickter, aber auch kräftiger und schlagfertiger. Wobei schlagfertig hier nicht im Sinne von schlagen gemeint ist. Die Kids entwickeln durch den Umgang mit dem eigenen Körper und dem Entdecken ihrer Fähigkeiten Strategien, um sich im Leben durchzusetzen und selbstbewusster zu werden. Ausserdem sorgt der Kampfsport dafür, dass sie Spass am Leben haben und Langeweile erst gar nicht aufkommt.

Budo

Für wen ist Budo geeignet?

Kampfkunst ist an kein Alter gebunden. Kinder ab ca. sechs Jahren können schon mit dem Training beginnen. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Das Alter spielt eine untergeordnete Rolle, denn das Training ist so aufgebaut, dass jeder, der gesundheitlich fit ist, daran teilnehmen kann. Eigentlich geht es nur darum, den inneren Schweinehund zu besiegen und sich zur Bewegung aufzuraffen. Wer erst einmal vom Virus des Kampfsports befallen ist, kommt selten wieder davon los. Sport in der Gemeinschaft stärkt auch bei unseren Kindern das Selbstvertrauen und sorgt dafür, dass sie nicht nur am Computer sitzen.