Familienurlaub – Reisen mit Kind – Eine schöne Blogparade

Blogparade „Familienurlaub“ – Reisen mit Kind

Heute möchte ich an der Blogparade „Familienurlaub“ vom Blog Windelprinz teilnehmen. Bei dieser Parade geht es um die Fragen was sich mit Kind am Reisen verändert hat, was einen guten Familienurlaub ausmacht und welche Reisen man mit Kind nicht (mehr) machen würde. Außerdem wird nach Tipps gesucht auf was man bei der Urlaubsplanung achten sollte.

Ich hatte über dieses Thema schon öfters geschrieben, trotzdem komme ich immer wieder gerne darauf zurück.

Was hat sich für uns am Reisen mit Kind verändert?

Es hat sich sehr viel verändert, denn so ein Familienurlaub ist schon etwas anderes als ein Paarurlaub. Man schaut was geht überhaupt mit Kind und welche Ausrüstung benötigt man dafür. Früher ging alles was für beide Seiten machbar war und jeder kümmerte sich um seine Ausrüstung….die, so ganz nebenbei erwähnt, etwas weniger war 😉 Je nachdem wo man hin fährt benötigt man für das Kind eben auch entsprechendes Equipment. Bei unserem ersten Urlaub war das Auto schon nach dem Belanden mit dem Kinderwagen voll und wir fragten uns wo sollen nur die Koffer hin. Außerdem hatten wir noch Windeln, Flaschen mit Zubehör usw. dabei. Es gibt also schon einiges mehr zu organisieren als vorher. Aber irgendwann hat man auch darin Routine bzw. das Zubehör ändert sich ja auch je nach Alter wieder und wird mit der Zeit weniger 🙂

Serfaus-Fiss-Ladis

Was macht einen guten Familienurlaub aus?

Das man da hin fährt wo es allen gefällt und wo es eben auch Spaß für die Kids gibt. Es gibt nichts schlimmeres in einem Urlaub als gelangweilte Kids auf langweiligen Wanderwegen mitten im Nirgendwo. Empfehlenswert sind hier Urlaubsregionen mit Themenwegen oder sogar Kinderwanderwegen. Unsere Lieblingsziele sind Serfaus-Fiss-Ladis, Ellmau und Oberstdorf.

Serfaus-Fiss-Ladis

Um Stress mit quengelnden Kindern am Tisch (und genervten Blicken anderer) beim Frühstück und Abendessen zu umgehen oder gar nicht erst aufkommen zu lassen nehmen wir meist eine Ferienwohnung. Hier sind wir für uns und können unseren gewohnten Ablauf haben. Ein weiterer Vorteil ist die Größe im Vergleich zu einem Hotelzimmer. In einer Ferienwohnung ist doch etwas mehr Platz, damit man sich auch mal ein wenig verteilen kann und nicht pausenlos auf 15 qm aufeinander sitzt.

Serfaus-Fiss-Ladis

Welche Reisen würdet Ihr mit Baby oder Kleinkind nicht (mehr) machen?

Ich habe es noch nicht gemacht, aber ich würde nicht mit Kleinkind fliegen wollen. Zum einen stelle ich es mir extrem stressig vor die Zeit vom Check-In bis zum Abflug zu überbrücken und zum anderen habe ich ein Kind das nicht gerne längere Zeit ruhig sitzen bleibt (zumindest nicht ohne zu meckern). Ich denke auch aus Rücksicht auf andere Reisende wäre das nicht so mein Ding. Aber ich habe es, wie gesagt, auch noch nicht getestet.

Auf was sollten Eltern bei der Urlaubsplanung achten?

Wenn man mit noch nicht schulpflichtigen Kindern fährt würde ich unbedingt außerhalb der Ferien oder zumindest außerhalb der Hauptreisezeit fahren. Nicht nur, dass die Preise günstiger sind. Die Wartezeiten sind kürzer und es ist auch insgesamt weniger an den Urlaubsorten los. So hat man mehr vom Urlaub und auch das Kind hat mehr Spaß.

Serfaus-Fiss-Ladis Part 21

Ansonsten sind die Bedürfnisse verschieden. Man sollte aber schauen, dass sich vor dem Urlaub alle ohne Sorgen auf den Urlaub freuen können und nach dem Urlaub jeder mit tollen Erinnerungen zurück kehrt.

One thought on “Familienurlaub – Reisen mit Kind – Eine schöne Blogparade

  1. Pingback: ᐅ Aufruf zur Blogparade: „Familienurlaub!“ » windelprinz.de

Hier ist Platz für Deinen Kommentar!