Hochzeitseinladungen auf Papier: Das soll darauf stehen.

Hochzeitseinladungen auf Papier: Das soll darauf stehen

Rein theoretisch würde es reichen, zum Telefonhörer zu greifen und Verwandte und Freunde mündlich zur Hochzeit einzuladen. Doch angesichts der Bedeutung dieses großen Tages sind Hochzeitseinladungen auf Papier die deutlich bessere Wahl. Sie bieten die Möglichkeit, den eigenen Stil zu beweisen und die Wichtigkeit des Anlasses zu verdeutlichen.

Hochzeitseinladungen auf Papier: Keine Informationsflut!

Viele Menschen neigen dazu, ihre Einladungskarten zu überladen. Ist der Empfänger am Ende der Karte angekommen, weiß er schon nicht mehr, was am Anfang stand. Wichtige Daten gehen damit vielleicht unter. Es ist daher wichtig, sich kurz zu halten. Verschickt ihr beispielsweise Save-the-Date Karten, so gehören auf diese nur Anlass und Datum sowie eure Namen. Da die eigentlichen Einladungskarten noch folgen, sind weitere Informationen unnötig. Wenn ihr allerdings Save-the-Date-Karten und die Einladungen zur Hochzeit verbinden wollt, müssen natürlich alle relevanten Infos darauf zu finden sein. Ein wenig könnt ihr euch an die Vorgaben zu einem Notruf halten und bietet Antworten auf folgende Fragen:

– Wer?

– Wann?

– Was?

– Wo?

– Wie?

Maßgabe muss sein, dass die Eingeladenen auf den ersten Blick erkennen können, wann sie wirklich erscheinen sollen. Wer nicht zur Trauung selbst eingeladen ist, will wissen, wann die eigentliche Feier beginnt. Ladet ihr Gäste zu beiden Anlässen ein, sind die jeweiligen Anfangszeiten relevant.

Hochzeitseinladungen

Weitere Informationen

Wie auch Meine Kartenmanufaktur als Druckerei weiß, kommt es bei Einladungskarten zur Hochzeit nicht nur darauf an, wann eine Feierlichkeit beginnen soll. Auch weitere Hinweise sind nützlich und so solltet ihr auf die Hochzeitseinladungen aus Papier auch bestimmte Dinge drucken lassen: Hinweise auf die Kinderbetreuung vor Ort oder darauf, dass keine Fotos per Smartphone erwünscht sind, können hier gegeben werden.

Einseitig oder als Klappkarte?

Hochzeitseinladungen auf Papier können sowohl einseitig gestaltet werden als auch als Klappkarte erscheinen. Wenn du einen eleganten Stil beweisen willst, lässt du eine Klappkarte drucken, wenn du eher minimalistisch veranlagt bist, reicht die einseitige Karte. Diese muss aus hochwertigem, dicken Papier bzw. Karton sein, denn ansonsten wirkt es nicht minimalistisch, sondern geizig!

Bei jeder Variante steht auf der ersten Seite und so, dass der Blick des Lesenden direkt darauf fallen muss, der Anlass. Auch eure Namen sowie das Datum gehören hierher, damit hat der Empfänger der Einladung bereits alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Die weiteren Hinweise folgen auf der nächsten Seite bzw. auf der Rückseite. Vergesst nicht, die Uhrzeiten anzugeben sowie natürlich die Adresse der Hochzeitslocation oder des Standesamtes. Sollte die Feier an einem anderen Ort als die Trauung stattfinden, solltet ihr eure Gäste in der Einladung darauf hinweisen, denn so können diese ihre eigene Anreise besser planen. Apropos Hochzeitsplanung: Bei dieser solltet ihr die Einladungskarten ganz zu Anfang mit bedenken, denn diese benötigen einige Zeit für das Entwerfen und Drucken. Die Karten sollten mindestens vier bis sechs Wochen vorher verschickt werden. Dieser Zeitraum gilt aber nur, wenn ihr zuvor bereits Save-the-Date-Karten an die künftigen Gäste versendet habt. Ansonsten sollten Einladungen rund acht bis zehn Wochen vor der Feier verschickt werden.

Optische Gestaltung der Hochzeitseinladungen auf Papier

Niemand wird eine weiße Seite in die Hand nehmen und dort die Informationen rund um die Hochzeit aufdrucken lassen. Papier mit floralem Muster steht bei den meisten Brautpaaren hoch im Kurs. Eventuell lässt sich von den Einladungen über die Feierlichkeit bis hin zu den Dankeskarten eine Brücke schlagen und alles wird in einem ähnlichen Design gehalten. Wenn ihr bereits ein Motto oder Farben für die Hochzeit festgelegt habt, sollten sich diese auf der Einladung wiederfinden.

Gibt es besondere Dinge, die die Gäste wissen sollten, ist darauf bei der Einladung zu achten und hinzuweisen. Beispielsweise, wenn ein Dresscode für die Gäste gilt oder wenn eine Geschenkeliste berücksichtigt werden soll, sollten diesbezügliche Hinweise auf die Einladung geschrieben werden. Und das bitte so, dass diese Informationen auch gut lesbar sind und nicht im „Kleingedruckten“ untergehen! Überlegt euch daher eine gute Aufteilung für die Hochzeitseinladungen auf Papier, sodass sowohl die Bestandteile der Gestaltung als auch die benötigten Informationen Platz darauf finden.

Hier ist Platz für Deinen Kommentar!