Wie gestaltest und verschickst du am besten deine Geburtskarten?

Wie gestaltest und verschickst du am besten deine Geburtskarten?

Jetzt ist es endlich soweit: dein kleines Baby ist auf die Welt gekommen! Was für eine Erleichterung es ist, wenn die Geburt heil überstanden wurde. Um den kleinen Neugeborenen deinem Familien- und Freunden Kreis vorzustellen, gibt es nichts Besseres als eine hübsche Geburtskarte zu versenden.

Heute geht natürlich alles sehr schnell und einfach Online. Mit ein paar Mausklicks kannst du deine Geburtskarte Online gestalten und per Mail versenden. Eine Geburtskarte per Post zu versenden bleibt aber die persönlichste Lösung und kann auch in einem Fotoalbum eine schöne Erinnerung bleiben.

Wir verraten dir hier wie du am besten deine Geburtskarten gestaltest und versendest.

Babys erste Tage zu Hause

Ein individuelles Motiv im Internet aussuchen

Es gibt ein paar Internetseiten die tolle Designs, Grafiken und kreative Texte vorstellen, die du dir nur auszusuchen brauchst. Wir zum Beispiel lieben die Geburtskarten von Cotton Bird, auf dieser Seite kannst du je nach Geschlecht, Thema und Style deine Geburtskarte aussuchen und diese so gestalten wie du es dir vorstellst. Du findest dort ganz viele Möglichkeiten deine Geburtskarte zu personalisieren: Step by Step kannst du vieles ausprobieren. Ein Foto, einen humorvollen Spruch, das Geburtsdatum oder andere Daten können auf einer Karte darauf.

Danach brauchst du nur noch deine gewünschte Menge an Karten einzugeben und diese werden dann zu dir nach Hause geliefert.

Wie versendest du deine Karten?

Sobald deine Geburtskarten zu Hause ankommen, heißt es diese individuell per Post an Freunden, Kollegen oder Familie zu verschicken. Damit du auch keinen vergisst, kannst du dir am besten eine komplette Liste machen: Eltern, Großeltern, Cousins, Arbeitskollegen, Freunde, Nachbarn oder Bekannte.

Fotografieren Geburtskarten

Wann verschickst du am besten deine Karten?

Geburtskarten werden generell ein paar Tage nach der Geburt verschickt. Aber dies kannst du natürlich auch selber für dich entscheiden. Du kannst erst einmal die Zeit mit deinem Baby genießen. Geburtskarten kannst du auch zusammen mit der Taufe verschicken: dadurch kannst du dir auch Geld und Zeit ersparen da die Taufe zeitnah nach der Geburt stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.