Blogparade 12 von 12 im Oktober – ein Pechtag – muss auch mal sein!

Blogparade 12 von 12 im Oktober – ein Pechtag – muss auch mal sein!

Letzte Woche war der 12. und bei mir fühlte es sich eher an wie ein 13., denn es war auf ganzer Linie ein Pechtag. Aber manchmal muss eben auch das mal sein, sonst wüsste man vielleicht die positiven Dinge weniger zu schätzen. Hier kommt mein Beitrag zur Blogparade 12von12

Also genau genommen kommt hier der Ablauf der Pechsträhne:

Der Tag startete damit, dass Lina verpennt hatte und entsprechend schlecht gelaunt war. Für ihren Kakao musste aber noch Zeit sein.

Becher

Wir kamen viel zu spät im Kindergarten an. Dort merkte ich schon, dass mein Bauch grummelte. Ich verschob somit meinen geplanten Einkauf auf mittags und war froh wieder zu Hause zu sein. Dort kam ich nämlich mit Magen-Darmproblemen an und traf auf eine leere Klorolle – genau das was man in solchen Momenten braucht 😉

Klorolle Pechtag

Nun ja, nach einer Tablette und einem Glas Wasser ging es mir ein wenig besser. Jedoch hatte ich mittlerweile Streit mit meinem Mann. Nein, nicht wegen der Klorolle 😉

Wasser

Mittags raffte ich mich auf, um doch noch den Einkauf zu erledigen. Beim Ausräumen von diesem entdeckte ich zu Hause, dass der Pechtag weiter seinen Lauf nahm und der Weichspüler in der Einkaufstasche ausgelaufen war.

Einkauf

Glücklicherweise hatte der Pudding für Lina nichts abbekommen.

Einkauf

Okay, nachdem ich alles geputzt hatte wollte ich mich der Wäsche widmen, jedoch hatte die Waschmaschine meine Programmierung gelöscht, so dass noch nichts fertig war und der Wäscheständer leer blieb.

Wäsche

Der Kalender meinte er müsste zu diesem Chaos auch noch seinen Senf dazu geben 😉

Kalender

Stille brachte nichts. Der Staubsauger wartete noch…

Haushalt

Zwischenzeitlich kam auch Lina nach Hause. Allerdings bekamen wir innerhalb von 5 Sekunden ebenfalls Streit und das Kind flüchtete zu Oma und lies mich genervt zurück. Ich war kurz davor das Safiras-Ei mir selbst zu schenken, damit ich mich pseudo freuen konnte 😉

Safiras

Naja, irgendwann haben wir alle wieder Frieden geschlossen. Abends gab es selbstgemachten Flammkuchen.

Flammkuchen   

Das Bett wollte allerdings noch frisch bezogen werden. Eigentlich hätte es ja schon längst fertig sein sollen, aber da machte mir die Waschmaschine ja einen Strich durch die Rechnung, wegen der fehlenden Programmierung…

Wäsche  

Ich fand, dies war der perfekte Tag unseren Antrag für die Mutter-Kind-Kur abzusenden 😉

Umschlag

Ich hoffe ihr hattet einen besseren 12. Oktober. Aber bei uns ist auch wieder alles gut. Es muss eben auch mal schlechte Tage geben. Eine schöne Woche noch.