Die schmutzigsten Orte in der Wohnung

Die schmutzigsten Orte in der Wohnung

Die Toilette ist nicht am Schlimmsten! Wer hätte das gedacht? Es sind nicht die offensichtlichen Dinge die die meisten Bakterien und Keime verbreiten sondern die die wir täglich benutzen und für harmlos halten.

Spülbürste, Schwamm, Geschirrtuch und Co stehen ganz oben auf der Liste

Sie sind immer feucht und oft kleben auch noch Essensreste dran, Spülbürsten, Schwämme und Geschirrtücher sind ein idealer Nährboden für Bakterien, Keime und Schimmelpilze. Durch wischen kann man sie wunderbar in der gesamten Wohnung verteilen. Hier heißt es Geschirrspültücher bei 60 Grad in der Maschine waschen, Spülbürsten in den Geschirrspüler und Schwämme zum sterilisieren in die Mikrowelle.

Kühlschrank

Auch hier ist man nicht vor Bakterien und ihren Freunden sicher. Zwar vermehren sie sich aufgrund der geringen Temperatur langsamer, aber gerade die Rückwand an der sich Kondenswasser befindet sollte öfter gereinigt werden. Es empfiehlt sich auch den Kühlschrank hin und wieder mit Essig auszuwischen.

Küchenspüle

Auch in der Küchenspüle fühlen sich Keime wohl. Feucht und oft noch mit Essensresten, selbst wenn es nur Krümel sind, versehen genießen Bakterien und Keime das Leben. Gegen eine hartnäckig verschmutze Spüle hilft ein Geschirrspültab. Diesen einfach in einem mit heißem Wasser gefüllten Spülbecken aufweichen lassen, nach einer Stunde auswischen und abspülen und die Spüle sieht aus wie neu. Für die Armaturen empfiehlt sich wie beim Kühlschrank das Abwischen mit Essig. Das Abwischen mit einem Tuch mit Öl soll auch hilfreich sein.

Waschbeckenabfluss

Gegen einen Waschbeckenabfluss sind die meisten Toiletten geradezu steril. Es ist der Wellnesstempel schlechthin für Bakterien und Co., eines der Top Ten aus „die schmutzigsten Orte der Wohnung“. Auch hier hilft ein gelegentlicher Aufguss mit heißem Wasser und Essig.

Computertastatur

In einer Computertastatur findet man so ziemlich alles, von Resten des letzten Essens bis hin zu Niesspuren, Spucke und Hautresten. Hier hilft aussaugen mit dem Staubsaugen, ausklopfen und regelmäßiges abwischen der Tasten. Für die Ecken eignet sich ein Wattestäbchen welches mit Reiniger versehen ist.

Häufig vergessen werden bei der regelmäßigen Reinigung im Haushalt übrigens Türgriffe, Fernbedienungen, Herdregler, Telefone und Lichtschalter.

Ich geh dann mal putzen 😉