Der Kinderrucksack – ein hilfreicher Freund für den Nachwuchs.

Der Kinderrucksack – ein hilfreicher Freund für den Nachwuchs.

Ein Kinderrucksack wird oftmals vor den ersten Schulrucksack erworben, ist aber ebenfalls sehr wichtig. Immerhin müssen ein Kuscheltier und etwas Spielzeug immer dabei sein. Es gibt Rucksäcke sowohl für die Freizeit als auch Modelle zum Wandern und Reisen.

In sechs Liter Volumen passen nur etwas mehr als eine Vorratstdose, etwas zu trinken und ein Spielzeug. Für Ausflüge und zusätzliche Kleidung raten wir zu 10 Litern und ab dem Schulalter zu einem Kinder Rucksack mit 18 Litern.

Neben dem Erscheinungsbild gilt es beim Erwerb in erster Linie auf den Tragekomfort zu achten. Die meisten Modelle verfügen über ein Rückenpolster und mit Schaumstoff gepolsterte Gurte und Träger. Für einen korrekten Sitz sorgen Hüft-, Bauch- oder Brustgurte.

Auf welche Kriterien sollte man achten?

Ob Du einen Kinderrucksack für den Sohn oder einen für die Tochter kaufen möchtest: In beiden Fällen sind die Kaufkriterien gleich. Der beste Kinderrucksack ergibt sich aber nicht aus der Farbwahl. Wichtiger sind die Trägereigenschaften, die Polsterung und die Sicherheitsmerkmale.

Kinderrucksack

Größe

Die Größe solcher Rucksäcke richtet sich in erster Linie an das Alter des Kindes, weshalb die meisten Produzenten eine Altersempfehlung abgeben. Ein Rucksack für kleinere Kinder bietet sich bis zu einem Alter von sechs Jahren an. Daran ist die Länge des Rückenteils und das Volumen entsprechend angepasst.

Ist der Rucksack für mehr gedacht, also für Spielzeug, eine weitere Dose für Obst oder ähnliches, dann empfehlen wir den Kauf von Kinderrucksäcken ab 10 Liter. Sind die Kinder bereits älter und brauchen auch Platz für einen Block oder Stifte ist es ratsam zu einem größeren Modell mit 18 Litern Inhalt zu greifen.

Material

Ein Rucksack für Kinder kann aus den verschiedensten Materialien angefertigt sein. In erster Linie werden Polyester-Fasern verwendet, um den Rucksack widerstandsfähig gegen Kratzer und Verschmutzung zu machen. Außerdem ist der Rucksack weitestgehend wasserdicht, sodass auch bei Regen der Innenraum nicht feucht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.