Familienurlaub auf Teneriffa – die größte der Kanarischen Inseln

Familienurlaub auf Teneriffa – die größte der Kanarischen Inseln

Heute habe ich einen Beitrag oder besser eine Urlaubsidee für Euch. Neulich habe ich viel über dieses tolle Ziel gelesen und heute möchte ich Euch damit inspirieren. Teneriffa, größte der Kanarischen Inseln. Gelegen im Atlantik ist die Sonneninsel nur rund 290 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt zu finden. Die Entfernung zum spanischen Festland dagegen beträgt ganze 1275 Kilometer. Teneriffa besticht nicht nur durch wundervolle Strände und Buchten, beachtenswert ist auch, dass hier der größte Berg Spaniens zu finden ist. Der Vulkanberg Pico del Teide überragt die Insel mit einer Höhe von 3718 Metern.

Familienurlaub auf Teneriffa

Unter all den wundervollen Reisezielen, die sich für Familienreisen anbieten, hebt sich die Atlantikinsel Teneriffa besonders hervor. Es ist nicht zuletzt das ganzjährig milde Klima, das viele Familien zu schätzen wissen. Selbst in den Wintermonaten können Eltern mit ihren Kinder eine tolle Zeit am Meer verbringen. Eines ist auch gut zu wissen, wie ich finde: auf Teneriffa hat man auch an die Sicherheit der kleinsten Badegäste gedacht. Zahlreiche Strandabschnitte sind „kindersicher“ gestaltet. Einerseits fallen die gesicherten Strände nur sehr flach in den Atlantik ab, andererseits bieten dort Wellenbrecher einen zusätzlichen Schutz vor allzu hohen Wellen. Beste Voraussetzungen für einen gelungenen Badeurlaub!

Freizeitparks und Ausflüge

Ein weiterer Pluspunkt: Wer mit seinen Kindern verreist, muss auf Teneriffa nicht befürchten, dass bei seinen Kids schlechte Laune oder Langeweile aufkommen. Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind mehr als vielfältig. So gibt es auf der Insel zahlreiche Freizeitparks, die aufregende und erlebnisreiche Stunden garantieren.

  • Empfehlenswert ist unter anderem ein Besuch im „Loro Park“ in Puerto de la Cruz, denn der große Tierpark bietet kleinen und großen Gästen eindrucksvolle Attraktionen.
  • Auch wer Wale und Delphine einmal in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten möchte, ist auf der Atlantikinsel genau richtig und sollte es nicht verpassen, an einem Bootsausflug teilzunehmen, der direkt zu den Meeressäugern führt.
  • Wer ungern in einem Boot über das Meer „schaukelt“, dafür aber gerne in sicheren Gewässern plantscht, dem sei ein Besuch im „Siam Park“ empfohlen. Der Wasserpark an der Costa Adeje bietet nicht nur spektakuläre Rutschen für ältere Badegäste, sondern verfügt auch über einen tollen Wasserspielplatz. Hier können sich kleine Kinder sicher und unbeschwert austoben können.

Teneriffa

Familienreisen richtig planen – die ideale Unterkunft

Wer mit seinen Kindern verreisen möchte, der muss vieles bedenken. Ihr werdet Euch mit dem Thema Familienreisen nach Teneriffa sicher genauer auseinandersetzen wollen. Irgendwann, soviel steht fest, wird sich bei der Reiseplanung auch die Frage nach der idealen Unterkunft stellen.

Bei vielen Reiseveranstalter haben Familienreisen längst ihren festen Platz im Angebot eingenommen. In vielen Hotels gehören Animation und Kinderbetreuung zum alltäglichen „Programm“. Wer sich jedoch ein Höchstmaß an Individualität wünscht, und in seinem Urlaub so viel Zeit wie nur möglich mit seinem Nachwuchs verbringen möchte, der ist in einer privaten Unterkunft weit besser aufgehoben. Ferienhäuser und Ferienwohnungen bieten Eltern und Kindern viel Ruhe und Freiraum – ein Luxus, mit dem kein Hotel aufwarten kann – und sind daher ideal für Familienreisen geeignet. Private Unterkünfte finden sich überall auf der Insel, alle Objekte sind hervorragend ausgestattet.

Fazit: Teneriffa ist der ideale Ort für Familienreisen. Das Wetter ist ganzjährig hervorragend, die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind umfangreich und auch die Unterkünfte lassen kaum einen Wunsch offen. Gute Reise!