Der Weg vom Babybett ins Kinderbett und der Umweg dazu.

Der Weg vom Babybett ins Kinderbett und der Umweg dazu.

Heute geht es um das Thema Kinderbett. Als ich letzte Woche meine Sachen für die Flohmärkte zusammen stellte kam ich auch an Linas kleinem Kinderbett vorbei. Es lagert aktuell in unserem vorübergehenden Sammelraum für alles was zu klein geworden ist. Mittlerweile hat Lina ja ein großes Hochbett. Sicher könnt ihr Euch noch an unseren Renovierungsartikel erinnern. Jedenfalls kam im Lagerraum die Idee für diesen Artikel auf und deshalb möchte ich heute mal mit Euch über Kinderbetten reden 🙂

Vom kleinen Bett zum großen Bett

Ich kann mich noch super an die Zeit des kleinen Betts erinnern. Erst hatten wir ein Beistellbett, dann das Babybett im Nebenzimmer und dann kam das Hochbett im eigenen Zimmer. Lina hat ihr Babybett geliebt und würde am Liebsten heute noch darin schlafen. Das ist ja auch kein Wunder, schließlich hatten wir ein tolles Nestchen außen rum, so dass es eine wunderbare Geborgenheit abgeben konnte. Wir suchten nach einer passenden Kinderbettmatratze. Haben hierfür extra einen Artikel über die Wahl der richtigen Kinderbettmatratze gelesen, damit auch wirklich alles passt. Außerdem hatten wir ein Mobile drüber und an der Decke leuchtende Sterne befestigt. Ihr merkt ich komme ins Schwärmen. Nun ja, leider war Lina irgendwann zu groß für dieses Bett und so kam das Hochbett im eigenen Zimmer zu uns. Auch dieses gestalteten wir hübsch mit Tunnel drüber, passenden Taschen an den Seiten für Bücher und co., toller Matratze und schicker Bettwäsche. Untendrunter richteten wir eine Kuschelhöhle ein.

Hochbett einschlafen Kinderbett

Das Problem am großen Bett

Alles passte, aber leider war Lina noch nicht so weit. Ihr ist das Bett noch zu groß und im Nebenzimmer zu unserem Schlafzimmer ist es auch nicht. Und so kam es, dass sie aktuell im Familienbett schläft bis sie von sich aus soweit ist und in ihr eigenes Bett ziehen möchte. Hin und wieder ruht sie sich aber in ihrem Hochbett mittags aus, denn so grundsätzlich mag sie es ja. Wir werden ihr alle Zeit der Welt lassen, bis sie selbst soweit ist und sich traut nachts alleine in einem großen Bett zu schlafen. Wir schlafen ja selbst auch nicht gerne alleine 😉

Wie ist das bei Euch? Habt ihr ein Familienbett oder haben die Kids eigene Betten? Schlafen sie drin ohne Probleme? Welche Matratzen/welche Bettwäsche und welche Gadgets außen rum habt Ihr? Ich freue mich auf Eure Kommentare.