Die Welt mit Kinderaugen sehen #2 – Obheiter

Die Welt mit Kinderaugen sehen #2 – Obheiter

Es ist wieder der 17. und ich freue mich auch heute wieder bei der Aktion „die Welt mit Kinderaugen sehen“ dabei sein zu dürfen.

kinderaugen

Das letzte Mal hatte ich Euch davon berichtet wie faszinierend ich die Freude der Kids auf dem Spielplatz finde und wie toll es ist diese sorgenfreie Welt erleben zu dürfen.

Heute möchte ich Euch unseren Urlaub letzte Woche ein bisschen näher bringen. Wir waren in Oberstdorf und hatten eine tolle Zeit und einige tolle Momente aus Sicht mit Kinderaugen.

Wir sind Bergbahn gefahren und haben erlebt was „Obheiter“ bedeutet. Lina könnte den ganzen Tag Bergbahn fahren und war ganz begeistert von den Bergen. Sie hat das erste Mal erlebt wie Nebel Berge verschwinden lässt und dann wieder herbei zaubert.

IMAG4206 IMAG4212 IMAG4216

Und wir sind gemeinsam vom trüben Wetter durch die „Wolken“ (den Nebel) gefahren, der Sonne entgegen.

IMAG4249

Und stellt Euch vor, da oben bei der Sonne gab es sogar einen Spielplatz.

IMAG4235 IMAG4231

Einen anderen tollen Spielplatz haben wir außerdem unten im Tal kennengelernt, den Waldspielplatz Wichteltreff. Der war so toll, dass wir dort am Liebsten den ganzen Tag geblieben wären.

Kinderaugen sehen

Aber es gab ja noch so viele Bergbahnen und Berge zu entdecken. Also ging es zum Mittagessen aufs Söllereck. Dort angekommen gab es für Lina Pommes. Der Kellner brachte diese gemeinsam mit einem Lolli. Den Lolli haben Mama und Papa aber in einem günstigen Moment versteckt. Als Lina fragte wo der Lolli ist haben wir ihr gesagt der Kellner bringt ihn wieder wenn sie anständig gegessen hat. Daraufhin drehte sich Lina um und rief einer Kellnerin entgegen: „Frau zahlen, bitte“ und sie schaute Richtung Kellner und meinte: „Jetzt bin ich stinkig!“ 🙂 Ja, das Kind hat Temperament. Sie hat aber dann doch noch anständig gegessen und später auch ihren Lolli bekommen.

Sie hat uns aber an dem Tag noch mit einem weiteren Gespräch fasziniert. Im Auto sagte Lina: „Papa, wann wird es dunkel?“ Papa: „Bald.“ Lina:“Mama, schnell setz deine Brille auf, sonst siehst du nix mehr!“ (Ich bin ein wenig nachtblind und trage meine Brille meist nur abends beim Autofahren.)

Es verwundert und begeistert immer wieder wie viel Kinderaugen sehen und wie weit die Kids schon mitdenken.