1000 Fragen an mich selbst – Part 11 – eine tolle Blogparade

1000 Fragen an mich selbst – Part 11

Die letzten Wochen habe voller Freude Teil 1 und 2Teil 3 und 4, Teil 56, 7, 89  und 10 der 1000 Fragen an mich selbst beantwortet, um die es bei der tollen Blogparade vom Blog Pink-e-Pank der lieben Johanna geht. Heute geht es weiter mit Part 11.

1000 Fragen an mich selbst #11

201: Wie gut kennst du deine Nachbarn? Ausreichend 😉

202: Hast du oft Glück? Na das kommt drauf an was man alles unter Glück versteht. Ich gewinne nicht oft und nicht viel bei Gewinnspielen, aber trotzdem würde ich sagen, dass ich oft Glück um mich herum habe.

203: Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten? Da ich meinen Freundinnen eigentlich meist ähnlich bin, gibt es keine von der ich mich jetzt extrem unterscheiden würde. Jeder ist auf seine Art einzigartig. Wir haben alle gemein, dass wir gerne unabhängig, freiheitsliebend und weltoffen sind.

204: Was machst du anders als deine Eltern? Es ist eine andere Zeit, da macht man vieles anders.

205: Was gibt dir neue Energie? Berge, der Blick in die Ferne und die klare Luft. Oft auch ein Gewitter, denn ich mag Gewitter sehr und fühle mich danach oft besser.

Gewitter Part 11

206: Warst du in der Pubertät glücklich? Bis zu dem Tag als meine Oma gestorben ist, ja. Danach habe ich mich durchs Leben gekämpft, bis ich meinen eigenen Weg wieder gefunden hatte.

207: Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht? Zählt eine durchgemachte Nacht wegen Magen-Darm auch dazu? 🙂 *lol* Ansonsten war das wohl Silvester vor 6 oder 7 Jahren, wenn ich mich richtig erinnere.

208: Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen? Mit den Gedanke an Urlaub, besonders an Berge, Almen und reine Luft.

209: Blickst du dich oft um? Hm, nö. Mach ich nicht. Ich schaue lieber nach vorne.

…Pause…

210: Was wissen die meisten Menschen nicht über dich? Das was Ihr jetzt auch nicht erfahrt 😉

211: Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit? Die Socken die er in der Sofaritze stecken lässt 😉

212: Worauf freust du dich jeden Tag? Auf meine Tochter.

213: Welche Freundschaft von früher fehlt dir? Fehlen nicht, sie ist nur zu weit weg. Anne und Sandra.

214: Wie gehst du mit Stress um? Das kommt drauf an, ob es positiver oder negativer Stress ist. Positiver Stress pusht mich, da bin ich in meinem Element. Negativer Stress kostet viel Kraft, den versuche ich so schnell und so gut es geht los zu werden.

215: Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist? Naja, manchmal gibt es Situationen die das erfordern. Da muss ich mich sehr zusammen reißen. Aber eigentlich ist das nicht mein Ding. Ich bin mehr so der Typ „ich bin ich“ und wer mich so nicht mag soll es sein lassen. Ich bin geradeaus, offen und ehrlich. Verstellen geht da eigentlich gar nicht.

216: In welchen Punkten gleichst du deinem Vater? Im Ehrgeiz, der Zielstrebigkeit und manchmal auch der Sturheit.

217: Kann man Glück erzwingen? Nein, das kann und sollte man nicht. Erzwungenes Glück ist kein Glück mehr.

218: Welcher Streittyp bist du? Von 0 auf hundert in 2 Sekunden und dann langsam mit dem Fallschirm versuchen wieder zu landen 🙂 Ja, das geht ruhiger, mit weniger Aufregung, ich weiß…aber mein Temperament hat da manchmal ein Problem mit.

219: Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter? Das kommt drauf an wie ich geschlafen habe. Normal aber schon.

220: Wie klingt dein Lachen? Ich hoffe doch herzlich 🙂

Part 11 ist dann auch schon wieder fertig. Ich hätte nie gedacht, dass es solchen Spaß macht diese 1000 Fragen zu beantworten. Aber ich freue mich wirklich von Woche zu Woche drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.