1000 Fragen an mich selbst – Part 8

1000 Fragen an mich selbst – Part 8

Die letzten Tage habe ich Teil 1 und 2Teil 3 und 4, Teil 56 und 7 der 1000 Fragen an mich selbst beantwortet, um die es bei der tollen Blogparade vom Blog Pink-e-Pank der lieben Johanna geht. Heute geht es voller Freude weiter mit Part 8.

1000 Fragen an -dich-selbst-mehr-Selbstfürsorge

1000 Fragen an dich selbst – #8

141. In welche Länder möchtest du noch reisen? Spanien, Portugal, Griechenland, Zypern, immer wieder Österreich und mal schauen was noch kommt 😉 Ich reise grundsätzlich sehr gerne.

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne? Lottozahlen hellsehen und Krankheiten heilen können.

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken? Mir fällt da absolut nix ein. Ich grübel nun schon eine Weile, finde aber nichts.

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune? Blink 182 – All the smal things

145. Wie flexibel bist du? Ich denke schon, dass ich sehr flexibel bin.

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst? Ist Handkäse auf Flammkuchen ungewöhnlich?…

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst? Da werde ich manchmal nervös. Ich hatte mal Panikattacken, die sich in solchen Situationen manchmal wieder zeigen. Aber ich weiß mit umzugehen. Ist auch mittlerweile zum Glück eher selten.

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos? im Spiegel. Auf Fotos findet sich doch jeder doof, oder?

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport? Na wenn das sein muss dann für weniger Kalorien.

…Päuschen…

150. Führst du oft Selbstgespräche? Nein, ich sehe da keinen Sinn drin, dann kann ich es auch denken und muss nicht laut mit mir selbst reden. Ich fluche gerne laut….mit allem was das Repertoire so her gibt.

151. Wofür wärst du gern berühmt? Für etwas Gutes und Sinnvolles.

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden? Keiner wird gerne abgewiesen, das fühlt sich doof an. Aber ich kann mit leben. Da bin ich stark genug dafür.

153. Wen würdest du gern besser kennen lernen? Hm, mich selbst? Andreas Gabalier? Mehmet Scholl? Thomas Müller – Ja, der wäre cool 🙂

154. Duftest du immer gut? Das hoffe ich doch. Ich dufte nach Lacoste pour femme und Lacoste poure elle sparkling 😉

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr? Mittlerweile aus Zeitmangel leider nicht mehr viele.

156. Googelst du dich selbst? Nein, eher nicht und schon gar nicht öfters. Habs aber gerade gemacht und habe mich lustigerweise gar nicht sofort gefunden.

157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen? Zählt Woodstock als historisches Ereignis? Hm wenn nicht, dann die WM 54 🙂

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen? Die wohnen viel zu weit weg….leider 🙁 ansonsten könnte ich es mir gut vorstellen.

159. Sprichst du mit Gegenständen? Ja, mit meinen Orchideen und es hilft 🙂

160. Was ist dein größtes Defizit? Ich kann nicht mit dem Auto auf der Autobahn fahren, da auch hier die oben genannten Panikattacken möglich sind. Auslöser war großer beruflicher Druck vor fast zehn Jahren und die Angst des Unterbewusstseins eingeengt zu sein. (Ich bin halt ein Wassermann.) Die berufliche Situation hat sich gebessert, aber das Unterbewusstsein hat leider ein großes Gedächtnis. Ich kann dennoch sagen, dass ich heute sehr gut damit umgehen kann. Ich habe gelernt an meinen Schwächen zu wachsen.

Das waren sie, die heutigen Fragen. Eine ganz schön ehrliche Sache, aber gute Fragen und ich freue mich wie immer auf die Fortsetzung.